Die Mund-Nase-Maske

Ab morgen muss ich also eine „Mund-Nase-Maske“ tragen, wenn ich im Supermarkt oder beim Bäcker einkaufen gehe. Sechs Wochen lang ging es auch ohne, dafür gab es immer mehr Trennscheiben… Und der tatsächliche Nutzen dieser Maske ist zudem äußerst zweifelhaft, vielmehr geht es darum, dass die BürgerInnen ihren „Gehorsam“ gegenüber den Verfügungen des obrigkeitlichen „Fürsorge-Staats“ zeigen. Masken-Verweigerer sind zwar noch keine „Staatsfeinde“, werden jedoch vom Alltagleben noch weiter ausgeschlossen, „gefährden“ sie doch die Gesundheit anderer…

Letztendlich ist es ein großes soziales Experiment, das zeigen soll, wie gefügig Menschen aus Angst gegenüber den Anordnungen der Obrigkeit sind. Die bunte Masse wird „uniformiert“, wer abweicht, ist gefährlich…

Das sind die Mechanismen eines autoritären, im wahrsten Sinne „bevormundenden“ Staats, nicht bewusst von PolitikerInnen in Gang gesetzt – wie es Verschwörungstheorien munkeln, sondern Ergebnis einer seltsamen Eigendynamik, die „das Schlimmste verhindern“ und nur „das Beste für die BürgerInnen“ möchte.

Wann und wo gibt es die ersten „Schwarzmärkte“, wo man auch ohne Schutzmaske einkaufen kann??

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s